change, we believe in…

Über slotMusic habe ich ja schon mal ein paar Worte verloren. Es handelt sich dabei aber nicht um Musik auf einem USB-Stick, sondern um Memory Cards, die mit mit einem USB-Adapter ausgeliefert werden, um den Transfer zu Computern zu vereinfachen. So weit so gut… Dieses Posting auf Pitchfork macht aber ganz gut deutlich, dass die Idee hinter slotMusic nicht mehr ganz zeitgemäß ist, handelt es sich doch (schon wieder, noch immer?) um einen physikalischen Tonträger. Dieser ist zwar denkbar klein, doch wozu soll ich 4 Memory Cards mit mir herum tragen, wenn ich 15 Alben auf einem iPod unterbringen kann und fast schon jedes Mobiltelefon Downloadmöglichkeiten bietet?

In einer Zeit, in der Musik fast nur mehr als Information (in Form von 0 und 1) konsumiert wird, kann auch kein noch so winziges physikalisches Trägermedium den Verkauf von Musik ankurbeln… Ich denke die SD-Card, als Trägermedium für Musik, wird es sich in kürzester Zeit in der Rubrik “ferner liefen..” der MiniDisc gemütlich machen…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s