Monthly Archives: November 2008

Arbeitswirklichkeit? Ja, bitte!

Die unbeschreiblichen Weiten des Internets haben es zu verantworten, dass die Info über folgende Veranstaltung erst jetzt unter meine müden Augen kommt:

Morgen (ja, MORGEN!) wird`s ein Roundtabel-Gespräch zu Businessmodellen der DJ-Kultur und Musikbranche geben.

Wer? Rainer Pratschak (mica), Patrick Pulsinger (feedback-studio), Fritz Plöckinger (market vinyl), Philipp Dorfmeister (soul seduction digital), Moderation: Bernhard Tobola.

Wo? Raum D / quartier21 / Museumsquartier Wien.

Wann? 19.00

Link

Hingehen & mir eine Transkription mitbringen.. Danke…

Advertisements

Pop in der Werkstatt

… und wer daran mitbasteln will, sollte sich den “Call for Papers” mal ansehen…

Sabotage

Ich vermute ja schon seit längerem eine, von langer Hand geplante, Sabotage des ORF. Beim, gerade laufenden, Elevate Festival scheint jetzt ein neues, grausames Kapitel dieses Dramas aufgeschlagen worden zu sein. Der Programmdirektor Prof. Wolfgang Lorenz verteilt einen Rundumschlag gegen die Jugend von heute, Internet und anderen “Scheiß”… Sebastian Bauer durfte die Vorstellung in “echt” erleben & berichtet hier darüber… Herrlich!

History: Lesson 1

The Tone Generation ist eine Radiosendung, die sich elektronischer Musik der analogen Ära (also bis in die 1970er ) widmet.    Zehn Sendungen stehen als Podcast zur Verfügung und anscheinend soll es in Zukunft noch mehr Sendungen geben…

“Within the limitations of his collection and the half hour time slot, the programmes will hopefully act as a useful and enlightening overview of electronic music as it developed in many different countries, and will be of special interest to enthusiasts and students studying the history of analogue electronics, from the formative days up to the 1970s.”

Ian Helliwel`s Tone Generation Project Page und Tone Generation MP3 Downloads

(via BoingBoing)

the real thing

“[…] music can operate within the mechanisms of mass production and reception while pointing beyond them.” [Williams, A. (2001). Constructing Musicology]

Dieser Satz fasst auf den Punkt genau zusammen, was für mich die Faszination an Authentizitätsansprüchen im Pop ausmacht…